VELOWALKER
VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER EIDEE MANUFAKTUR BERLIN VELOWALKER
home
kontakt
impressum
VELOWALKER
shop technik theorie kids-show links VELOWALKER Deutsch VELOWALKER Englisch VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER VELOWALKER
VELOWALKER VELOWALKER

Das Laufrad - eine brillante Idee für Kinder wiedererfunden

Gerade erst Laufen gelernt, und schon geht's ans Selberfahren mit dem VELOWALKER, dem Laufrad für Kinder ab 2 Jahren.
Der Spielspass ist enorm, und so ganz nebenbei werden Motorik und das Gefühl für Gleichgewicht geübt.
Später einmal wird das Fahrradfahren bestimmt nicht schwierig und geht ganz sicher ohne die lästigen Stützräder.
Wie Erfahrungen zeigen, gehört der VELOWALKER eine ganze Weile zum bevorzugten Spielzeug.

Das Laufrad ermöglicht die Schulung des Gleichgewichts und der Gesamtkörperkoordination. Sowohl in der Erziehung als auch in der Therapie sollte man bei der Auswahl von psychomotorischem Übungsgerät ein Laufrad bereitstellen. Auf ihm erfährt das Kind aus der gleichen Perspektive wie später beim Kinderrad die sich verändernden Abstände im Raum und kann ein Gefühl entwickeln für Geschwindigkeit und Abstand zum nächsten Hindernis. Dabei hat das Kind bei diesem Gerät konstruktionsbedingt die Möglichkeit, in gefährlich empfundenen Situationen ohne Positionswechsel sofort festen Bodenkontakt aufnehmen zu können.

Aber der Spaß mit diesem Lernspielzeug steht für das Kind im Vordergrund. Der Spaß als positive Emotion läuft hier, wie bei allem psychomotorisch eingesetzten Übungsgerät, prozessartig ab von der Erwartungshaltung bis hin zur Erfahrung, vom erwarteten Erlebnis über das explorierende Spiel hin zu erweiterter Handlungsfähigkeit. Soll das Laufrad von den Kindern kreativ im Umgang verwendet werden, Neues damit ausprobierend, explorierend bis hinzu seiner variablen Verfügbarkeit, braucht es keine Klingel, Hupe oder Lampe. Denn hier entwickeln die Kinder ihre eigenen Ideen beim selbstorganisierten Phantasiespiel. Der Spielspaß mit einem Laufrad ist sehr hoch! Einige Blessuren sind allerdings unweigerlich inbegriffen. Insgesamt wird Motorik und auch Risikoabschätzung erheblich gefördert. Der Umstieg auf ein "richtiges" Fahrrad ist bestimmt nicht schwierig.
Aus dem Skript zum Seminar
"Kinder orientieren sich; Beispiel: Verkehr"
von Dr. B.Jackel
und aus der Laufradseite von Stefan Brix

"www.brix.de/verkehr/fahrrad/laufrad.html"
HOME | SHOP | TECHNIK | THEORIE | KIDS-SHOW | LINKS | KONTAKT | IMPRESSUM ]